Tag 3 – Kreuzfahrt Perlen der Ostsee

27. Juni 2006 – Tallinn (Estland)

Die Ankunft in Tallinn war wieder um die Mittagszeit geplant, was auch wieder hervorragend klappte.

Diesmal hatten wir uns für einen Ausflug “Spaziergang durch Tallinn” angemeldet. Wir wurden pünktlich abgeholt und fuhren mit dem Bus vom Hafen in die Oberstadt. Unserem Führer Eduard macht das Ganze richtig viel Spass, denn er erzählte viele Dinge über Tallinn, aber auch über das tatsächliche Leben in Estland und natürlich in besonderem vom Leben in Tallinn. An den Wochenenden beispielsweise, fallen die Engländer ein, da es eine Flugverbindung mit England (Billigflüge) gibt. Aber die Engländer fallen natürlich auf und deshalb gibt es in Tallinn bereits Kneippen, wo schon am Eingang steht, dass “Sie” unerwünscht sind. Ausserdem ist in der Stadt so voll von Touristen, dass die Einheimischen sich zurückziehen.

Es ist natürlich klar, dass die Besichtigungen eigentlich immer im Massenandrang bewältigt werden mussten, da wir ja nicht der einzige Bus waren, der unterwegs war. Aber mit dem Fotografieren hat es doch einigermassen geklappt, da wir doch zu Fuss unterwegs waren.

img 01842a

Am Ende der Führung haben wir dann noch eine halbe Stunde zur freien Verfügung bekommen, was wir dazu genutzt haben auch andere Strassen aufzusuchen um dort noch lohnende Motive zu entdecken.

Danach begaben wir uns wieder in Richtung Rathaus von Tallinn, wo wir den Rest unserer Gruppe wieder trafen und uns dann gemeinsam wieder in Richtung Bus bewegten.

Es war ein herrlicher Tag in Tallinn, allerdings viel zu kurz um sich ausgiebig dem Fotografieren widmen zu können, auch die Motivwahl musste oft sehr zügig getroffen werden, da wünschte ich mir dann doch wieder individuell unterwegs zu sein. Aber es machte trotzdem Spass, vor allem sei hier auch Eduard, unserem Reiseführer, gedankt.

img 01859aimg 01936a

Festzuhalten bleibt, Tallinn in einem halben Tag ist nicht ausreichend, wir sollten nochmals wiederkommen.

Nach der Rückkehr aufs Schiff, legte die Lili Marleen auch schon wieder ab und nahm Kurs auf St. Petersburg (Russland). Die Entfernung 197 Seemeilen (= 365 km).

Fortsetzung folgt